Praxis für Systemische Therapie, Zitat nach Marcel Proust
Christina Herold

Christina Herold

Kontakt
christina.herold@musiktherapie.de
Telefon:030/91 68 76 68

Beruflicher Hintergrund/Erfahrungen

Durch meine langjährige musik- und
psychotherapeutische Tätigkeit verfüge ich
über reiche Erfahrungen in der Unterstützung,
Beratung und Therapie von Menschen
verschiedenster Herkunft, die auf Grund ihrer
Lebenssituation in akute Krisen geraten
und/oder an einer psychischen Erkrankung
leiden.

Dazu gehören auch Menschen mit traumatischen
Erfahrungen, Suchterkrankungen und
Persönlichkeitsstörungen wie z.B. das Borderline-
Syndrom.

Daneben habe ich umfangreiche Erfahrungen in der
Beratung von Angehörigen psychisch kranker
Menschen, in der Arbeit mit Kindern und Senioren,
sowie in der Arbeit mit Menschen, die schwierige oder
neue Lebenssituationen bewältigen müssen und/oder
auf der Suche nach persönlicher Weiterentwicklung
sind.



Werdegang

2010
Beginn einer Ausbildung in GIM
(Guided Imagery and Music) am IMIT Berlin
(Institut für Musik, Imagination und Therapie)

2006-2009
Ausbildung in Systemischer Therapie bei
der GST (Gesellschaft für Systemische Therapie)
Berlin

Seit 1998
Arbeit als Musiktherapeutin in einer
psychiatrischen Klinik in Berlin

1996-1997
Arbeit in einem Integrationskindergarten

1992-1995
Studium der Musiktherapie an der UdK Berlin
(Diplom)

1986-1992
Mitglied des Leipziger bzw. Berliner Rundfunkchores

1983-1988
Musikstudium (Staatsexamen Gesang) in Leipzig

1982/83
Kirchenmusikstudium in Greifswald (C-Abschluss)

  Praxis für Systemische Therapie
  • Einzelklienten, Paare und Familien
  • Lebensberatung
  • Imaginative Musiktherapie
  • Mediation – Konfliktvermittlung
  • Krisenintervention




Systemische Therapie

Die wirkliche Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu erfahren, sondern darin, Altes mit neuen Augen zu sehen. (nach Marcel Proust)

Leben ist ein ständiger Wechsel von Wandel und Beständigkeit. Es fordert uns immer wieder neu heraus, eine Balance zu finden. Wenn das nicht gelingt, können Menschen z.B. in innere Zwickmühlen oder in Widersprüche mit anderen geraten, die in ihnen Spannung erzeugen. Diese Spannung kann in eine Krise führen, aus der man allein keinen Ausweg mehr findet.

Unsere Arbeitsweise ist durch eine systemische Perspektive geprägt. Deshalb sind für uns
Widersprüche und Spannungen Ausdruck des Lebens und tragen in sich Chancen zu Wachstum und Veränderung. Dabei vertrauen wir in die jedem Menschen innewohnende seelische Kraft und Weisheit, seinen ganz eigenen Weg zur Lösung seiner Probleme zu finden.

Systemische Beratung und Therapie bietet dabei eine lösungs- und ressourcenorientierte
Begleitung und Unterstützung auf Zeit an. Sie will neue Impulse geben, helfen die eigene
Sichtweise zu erweitern, neue Handlungsoptionen zu erschließen und Verstehen zu fördern.




Mediation - Vermittlung in Konflikten

Streit in Familien und Konflikte zwischen Menschen sind nicht ungewöhnlich. Manchmal spitzen
sich Konflikte zu. Eine Lösung scheint nicht in Sicht. Alles dreht sich im Kreis, die Situation
wirkt aussichtslos und die Familie droht an dem Konflikt zu zerbrechen.

Mediation ist eine Möglichkeit mit Konflikten konstruktiv umzugehen. In einer neutralen und
sachlichen Atmosphäre können die unterschiedlichen Positionen und Sichtweisen aller
Beteiligten geklärt werden.

Mediation eröffnet bei Konflikten allen Beteiligten eine neue Sichtweise auf das Geschehen
und bietet die Chance wieder ins Gespräch zu kommen.




Musikgeleitete Imagination

Musikgeleitete Imagination ist ein rezeptives musiktherapeutisches Verfahren. Dabei wird der Klient nach einer eingangs heraus gearbeiteten persönlichen Fragestellung angeregt, auf eine Imaginationsreise mit Hilfe eines speziellen Musikprogrammes zu gehen.

Durch die Musik sollen innere Bilder, Gedanken, Gefühle, Körperempfindungen, Erinnerungen etc. angeregt werden. Diese werden ähnlich Träumen als symbolische Botschaften des Unbewussten verstanden. Somit bringen sie den Reisenden mit seinen eigenen intuitiven Lösungspotenzialen und Selbstheilungsfähigkeiten in Kontakt.

Zu Beginn der Imaginationsreise wird er unterstützt einen entspannten Zustand zu finden, der ihm hilft, seine Aufmerksamkeit auf das innere Erleben zu lenken. Während der Reise zur Musik bleibt der Therapeut verbal in Kontakt. Damit hilft er dem Reisenden sein Erleben
mitzuteilen, zu vertiefen und zu strukturieren. Danach kann durch Malen eines Bildes das Erlebte nochmal fokussiert werden. Außerdem können in einem Gespräch der Bezug zur Eingangsfrage oder neue Aspekte wie z. B. lebensgeschichtliche Zusammenhänge bearbeitet werden.

   © 2011 | Impressum
Kontakt
petra.sles@yahoo.de
Telefon:030/986 65 57

Beruflicher Hintergrund/Erfahrungen

Als Sozialarbeiterin verfüge ich über langjährige
Erfahrungen in der Arbeit mit Familien, Senioren,
Kindern und Jugendlichen.
In meiner Tätigkeit als Frauenhausleiterin begleite
ich Menschen in Krisensituationen, berate Frauen, die
von psychischer und physischer Gewalt betroffen sind.

Aus der ehrenamtlichen Arbeit für den Weißen Ring
resultieren Erfahrungen in der Beratung und
therapeutischen Begleitung von Opfern sexueller
Gewalt.



Werdegang

seit 2010
Zulassung als Heilpraktikerin für Psychotherapie
nach dem Heilpraktiker Gesetz

2006-2009
Weiterbildung in systemischer Therapie
Anerkennung als systemische
Therapeutin / Familientherapeutin

2003-2004
Weiterbildung zur Mediatorin
Anerkennung als Mediatorin (Konfliktmanagerin)

1995-1979
Spielpädagogische Weiterbildung

1979
Anerkennung als Diplom – Sozialarbeiterin

1974-1978
Ausbildung innerhalb der Evangelischen Kirche
als Gemeindehelferin und B- Katechetin

1974
Ausbildung zur Erzieherin
Anerkennung als Erzieherin